SUP-Kurs-Information > FAQ, Fragen&Antworten

FAQ - Antworten auf (fast) alle Fragen

SUP-Schnupperkurs
Kurstermine/Anmeldung
    
    
    SUP-Paddeltechnik
    SUP-Lizenz
    
    
    Unsere SUP-Instruktoren
    Unsere SUP-Ausrüstung
    
    
    Teilnahmebedingungen
SUP-Station/-Treffpunkt
SUP-Verleih
Andere SUP-Angebote
SUP-Revier Frankfurt
Unser Sportverein
Fotos, Videos
Impressum
Was ist SUP?
.. sonstiges, alphabetisch geordnet:

 Alkohol. Gibt es eine "Promillengrenzen" beim Paddeln? Wie hoch ist sie?

 Bekleidung. Was soll ich für das SUPen in Rahmen eines SUP-Kurses anziehen?

 Brillenträger. Ich bin ein Brillenträger. Gibt es etwas besonderes zu beachten?

 Ins Wasser Fallen. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit während eines SUP-Kurses ins Wasser fallen?

 Kinder. Ob und ab welchem Alter dürfen Kinder an einem SUP-Kurs teilnehmen?

 Kursdauer. Was ist die optimale/empfohlene Dauer eines SUP-Einführungskurses?

 Parkmöglichkeiten. Wo kann man parken?

 Schwimmkenntnisse. Muss ich ein guter Schwimmer sein, um an einem SUP-Kurs teilzunehmen?

 Stauraum. Wo kann ich meine Tasche, Kleidung, Schuhe, etc. während eines SUP-Kurses deponieren?

 SUP-Ausrüstung. Welche Ausrüstung bekomme ich im Rahmen eines SUP-Kurses zur Verfügung gestellt?

 Umkleide. Wo kann man sich vor Ort umziehen?

 Wassertemperatur. Wie warm bzw. kalt ist Mainwasser?

 Wertgegenstände. Wo kann ich meine Brieftasche, Schlüssel, etc. während eines SUP-Kurses deponieren?

 Wetter. Findet ein SUP-Kurs bei jedem Wetter statt?

 Ich habe eine andere Frage. Was nun?


 Alkohol. Gibt es eine "Promillengrenzen" beim Paddeln? Wie hoch ist sie?

Bereits ab 0,3 Promille Blutalkoholkonzentration kann es zur Gefährdung des Schiffsverkehrs kommen ... Merkblatt Alkohol am Ruder (Polizei Hessen).
 Bekleidung. Was soll ich für das SUPen in Rahmen eines SUP-Kurses anziehen?

Witterungsbedingt: im Sommer brauchen sie höchstwahrscheinlich lediglich Badebekleidung (Badehose, -shirts bzw. -anzug).
Das Stand Up Paddeln kann mit der richtingen Ausrüstung das ganze Jahr über ausgeübt werden.
Neben Neoprenanzügen wird beim Stand Up Paddeln auch funktionelle Sportbekleidung (ähnlich wie im Laufsport) verwendet.
Bitte, denken Sie an Sonnenschutz (Sonnenschutzcreme, Kopfbedeckung, Sonnenbrille, T-Shirt).
Die Ihnen optional zur verfügung gestellte Auftriebs- bzw. Aufprallweste wärmt ebenfalls.
 Brillenträger. Ich bin ein Brillenträger. Gibt es etwas besonderes zu beachten?

Ja, Ihre Brille sollten sie mit einem Brillenband sichern.
Bei Bedarf bekommen Sie ein Brillenband von uns zur Verfügung gestellt.
 Ins Wasser Fallen. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit während eines SUP-Kurses ins Wasser fallen?

Es kommt darauf an. Statistisch gesehen 50%. D.h. ca. die Hälfte aller Kursteilnehmer gehen Baden, was an sich noch keine Tragödie ist. Man wird halt nass. Meist Männer, weil sie experimentierfreudiger sind.
Diejenigen, die es unbedingt vermeiden möchten, verhalten sich entsprechend vorsichtiger und fallen in der Regel nicht ins Wasser. Man muss kein Balance-Genie sein um auf dem Board stehen zu können/bleiben. Es ist doch viel einfacher, als es aussiet. Es werden ja spezielle SUP-Boards verwendet, welche wesentlich länger und breiter, als die normale Surfbretter sind und mehr Volumen haben.
 Kinder. Ob und ab welchem Alter dürfen Kinder an einem SUP-Kurs teilnehmen?

Ab Vollendung des 6. Lebensjahres ist es sinnvoll und möglich, Kinder alleine auf einem Board paddeln zu lassen (nur mit obligatorischen Schwimmweste! Das Kind muss trotzdem schwimmen können).
Kinder unter 6 Jahren dürfen in Begleitung und unter Aufsicht eines Erwachsenen und mit entschprechender Schwimmhilfe auf einem Board mitgenommen werden.
 Kursdauer. Was ist die optimale/empfohlene Dauer eines SUP-Einführungskurses?

Unsere Empfehlung aus einer umfangreichen Erfahrung: 2 Stunden.
Unter 1,5 Stunden wäre zu kurz, um Inhalte geordnet zu vermitteln und in einem kurzen Ausflug zu üben. Über 2,5 Stunden wäre womöglich zu ermüdend für manch eine/einer.
 Parkmöglichkeiten. Wo kann man parken?

Dies hängt natürlich vom Treffpunkt ab. Siehe weiter Hinweise für die Station Frankfurt/Yachtklub und Frankfurt/FKV.
Bei einer Anreise mit dem Fahrrad, RMV oder zu Fuß brauchen Sie keinen Parkplatz.
 Schwimmkenntnisse. Muss ich ein guter Schwimmer sein, um an einem SUP-Kurs teilzunehmen?

Jein, sie sollten über ausreichende Schwimmkenntnisse verfügen.
Wir stellen Ihnen gerne eine Auftriebs- bzw. Aufprallweste zur Verfügung.
 Stauraum. Wo kann ich meine Tasche, Kleidung, Schuhe, etc. während eines SUP-Kurses deponieren?

Sie können Ihre Tasche, Kleidung, Schuhe, etc. in einer abschließbaren geräumigen Staukiste direkt auf unserer SUP-Station abschließen lassen.
 SUP-Ausrüstung. Welche Ausrüstung bekomme ich im Rahmen eines SUP-Kurses zur Verfügung gestellt?

SUP-Board und -Paddel.
Auftriebs-, bzw. Aufprallweste.
Neoprenschuhe, Neoprenanzug, Lycra T-Shirt, Brillenband, falls erforderlich.
 Umkleide. Wo kann man sich vor Ort umziehen?

Eine Umkleide zum Umziehen gibt es an unseren SUP-Stationen Frankfurt/Yachtklub und Frankfurt/FKV. Ansonsten nemen Sie unbedingt ein Handtuch mit, so dass Sie sich, wie "am Strand" umziehen können.
Kleiner Tip: Ziehen Sie die Badesachen unter die Strassenkleidung an.
 Wassertemperatur. Wie warm bzw. kalt ist Mainwasser?

Juli bis August bis zu 25°C warm. Dezember bis Februar bis zu 3°C kalt. Aktuell: irgendwo dazwischen...
 Wertgegenstände. Wo kann ich meine Brieftasche, Schlüssel, etc. während eines SUP-Kurses deponieren?

An unseren SUP-Stationen Frankfurt/Yachtklub und Frankfurt/FKV gibt es Schließfächer. Dort können Sie Ihre Wertgegenstände für die Dauer des Kurses sicher aufbewahren. Ansonsten ist in unserem Auto ein Safe eingebaut.
 Wetter. Findet ein SUP-Kurs bei jedem Wetter statt?

Bei einer gefährlichen Wetterentwicklung (Gewitter, insbesondere Blitz und Donner; Hochwasser) behalten wir uns das Recht vor, einen SUP-Kurs abzusagen. Die Kursteilnehmer bekommen einen Ersatztermin genannt.
Herrscht allgemein schlechtes Wetter ohne Hochwasser oder Unwettergefahr, kann ein SUP-Kurs in der Regel durchgeführt werden.
Einen vorübergehenden Schutz vor einem Gewitter/Platzregen auf dem Wasser und am Ufer findet man zur Not unter einer Mainbrücke oder in einem anliegenden Cafe bzw. einer Gaststätte.
Wir beachten zwar die Wettervorhersage, sie trifft aber für einen bestimmten Ort und die bestimmte Uhrzeit nur bedingt zu.
Oder wie Max Goldt sagte: "Wer wissen will, wie das Wetter ist, möge aus dem Fenster sehen. Wer wissen will, wie morgen das Wetter ist, möge morgen aus dem Fenster sehen."
Gelegentlich schlägt das Wetter einfach sehr schnell um, so dass mit ein wenig Glück nach einem Platzregen die Sonne rauskommt.
Stand Up Paddeln ist ein Natursport. Das Wetter muss man nehmen wie es kommt. Die Kunst besteht darin, das Beste daraus zu machen.
 Ich habe eine andere Frage. Was nun?

Bitte, schreiben Sie uns ein Email an info@SUP-Verein.de

"Surfen ist wie die Mafia: Wenn du einmal dabei bist, kommst du nie wieder raus." Kelly Slater